Es ist eine Wohltat wenn sich Menschen für Menschen einsetzen. So wie unsere beiden Kapitäne der ersten Mannschaft. Morgen laufen Sie in Wien einen Marathon, der neben der Hoffnung auf eine gute Zeit, vor allem dem Zweck des Spendensammelns für einen Kindergarten in Ghana beinhaltet und wir lassen es uns nicht nehmen, an dieser Stelle auf dieses Projekt aufmerksam zu machen. Zu diesem Zweck wollen wir hier gerne die nachstehenden Information bereitstellen. Die Spenden bitte an folgende Bankverbindung schicken: VR Bank Frankfurt eV - IBAN DE17 5019 0000 6200 904565 - Referenz Spende Wien Marathon. Selbstverständlich gibt es eine Spendenquittung. Alles weitere im nachstehenden Text. Wir sagen Daumen Hoch Bomber und Stiggi für Euren kontinuirlichen Einsatz bei diesem Projekt. 

Die sportlichen Höhenflüge aller Mannschaften im Verein sind das, was in der Außenwahrnehmung hängen bleibt. Tore, Punkte, Tabellenplätze stehen schwarz auf weiß in der Zeitung und daran wird unser Verein gemessen. Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit und vergangene Events, wie z.B. das Integrationsspiel für Flüchtlinge am Wiesweg, die vielen Jugendturniere und Mannschaftsabende, zeigen, dass unser Verein Werte wie Zusammenhalt und soziales Engagement extrem hoch einstuft. Diesen Weg führen zwei unserer Aktiven der Ersten Mannschaft nun weiter. Konditionswunder Stefan „Stiggi“ Horne und Capitano Christopher „Bomber“ Bingel veranstalten zum wiederholten Male einen Benefiz-Marathon zugunsten eines Kindergartens in Ghana. Gemeinsam organisieren sie eine Gruppe von ca. 40 Freunden und Kollegen, die am 10. April am Wiener Marathon teilnimmt. Was im Vorjahr in Madrid schon sehr gut geklappt hat, soll dieses Jahr wiederholt werden, um eine möglichst hohe Spendensumme zu generieren. Durch private Spenden und die Unterstützung von anderen Organisationen kamen im letzten Jahr gut 4.200€ zusammen, die die beiden auch direkt in Ghana ablieferten. Dabei geht es um die frühkindliche Förderung im Kindergarten von Atibié, dem es noch an Zugang zu fließendem Wasser und Elektrizität fehlt.

„Wir laden alle Vereinsmitglieder herzlich ein, uns in der Sache zu unterstützen und ein kleine Spende für das Hilfsprojekt zu entrichten“, lassen beide unisono verkünden. Wer unsere Kicker gerne unterstützen (wie wäre es zum Beispiel mit einem Euro pro gelaufenem Kilometer??) oder das Projekt mit dem heimischen Unternehmen sponsorn möchte, kann sich gerne direkt an Stiggi oder Bomber wenden.Vielen Dank und sportliche Grüße. 

Kontakt:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!