Nach wie vor können wir den Kickern, Eltern, Trainern und am Ende einfach jedem, der in irgendeiner Weise mit unserem Verein zu tun hat, leider immer noch keine genaue Information geben, wie und wann es mit dem Platz am Wiesweg weitergeht. Bestmöglich haben wir, vor allem beim SV Erbach, unsere Zelte aufgeschlagen und möchten uns an dieser Stelle beim Nachbarverein für die freundliche Aufnahme recht herzlich bedanken. Das gleiche gilt natürlich auch für die Hattenheimer und Rauenthaler, die uns derzeit Trainingszeiten zur Verfügung stellen. Es bleibt die Hoffnung, dass unsere Stadtverwaltung ein Signal sendet, das dazu beiträgt, das Licht am Ende des Tunnels verkünden zu können. Mit insgesamt 19 Mannschaften ist das nichts Anderes als eine Zerreißprobe der bitteren Art für uns alle. Die Unzufriedenheit unter den Mitgliedern wächst von Trainingseinheit zu Trainingseinheit und von Spiel zu Spiel. Die Stimmung und die Wettbewerbsfähigkeit unserer Teams ist nicht optimal. Verlieren wir nicht die Hoffnung, dass noch etwas geschieht. Das Thema hat sich aus der Presse verabschiedet. Dann hoffen wir mal nur, dass die Protagonisten, die den Zustand beseitigen können, uns bald vom Baum der Erkenntnis naschen lassen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok