C1

Das was nach einem hochverdienten 5:1 Pokalsieg paradox anmutet, ist die Feststellung, dass unsere Mannschaft eine Klasse unter unseren Gästen spielt, aber die Tatsache, dass wir letzte Saison nicht unser bestes Jahr hatten und damit den Aufstieg verpassten, spiegelt die Situation, aber nicht das Kräfteverhältnis, wieder. Nur am Anfang konnten die Winkler mithalten und es dauerte ca. 15 Minuten bis sich unsere Mannschaft, an das neue Spieltempo aus der Gruppenliga, gewöhnt hatte. Glück hatte man in dieser Phase, als nach einer Flanke von links Gifaldi und Torwart Langer zusammenrauschten und der Winkler Spieler den Ball über die Torlinie drücken konnte. Der Schiedsrichter hatte allerdings ein Foulspiel gesehen und war mit dieser Meinung exklusiv. Danach allerdings kam unser Team immer besser ins Spiel und der bärenstarke Erdinli machte das 1:0 sehenswert, kompromisslos und mit ganz viel Willen. Mit dieser Führung wurde die Chancendichte mit zunehmender Spielzeit deutlich höher, jedoch gelang es nicht nachzulegen, trotz bester Möglichkeiten. Zur zweiten Halbzeit stellte der FSV auf Angriff, lief höher an und damit sehenden Auges ins offene Messer gegen jetzt teilweise entfesselt aufspielende Rosenstädter, die ein Tempo an den Tag legten, dass es dem auf Malle abwesenden Coach Werner Orf, vielleicht sogar die Freudentränen in die Augen getrieben hätte. Abermals Erdinli legte in Minute 42 zum 2:0 nach, bevor die Tarik Will Show begann, der das schönste Tor, nach einer irren Kombination von Ahlvers und Erdinli, des Abends schoß, als er aus vollem Lauf den Ball über den Torhüter hob und damit die Entscheidung herbeiführte. Das Gegentor zum 3:1 fiel da nicht wirklich ins Gewicht und der Abstand wurde nach 4 Minuten wieder auf 3 Tore gestellt, abermals durch Will und wieder nach einem herrlichen Spielzug. Das 5:1 in der letzten Minute durch März, nach Zuspiel von Tischler war dann das Sahnehäubchen auf eine wunderbare Leistung einer der herausragenden Mannschaften unseres Vereins. Hut ab Jungs und Grüße nach Malle.