Giganten

Am Montag passiert nichts im Fußball. Diese Falschdarstellung der ewig gestrigen, die die Zeichen der Zeit nicht verstanden haben ist der Wahrheit fern und wurde gestern eindrucksvoll unterstrichen. Was hat uns der Winter geärgert, Spielabsagen allerorts treiben die Vereins- und Verbandskoordinatoren in den Wahnsinn, denn kaum ein Tag vergeht ohne ein Nachholspiel. So auch gestern und gleich deren zwei im Emil März Stadion zu Eltville und was für welche. Nach dem 2:1 Erfolg von Samstag (siehe Bericht unten) endete das Spiel unserer E III unter der Führung von Jutta Samii mit sage und schreibe 13:0 gegen die Geisenheimer Mädchen, so dass einem der die Mechanismen des Geschäfts genaustens kennt, die Angst übermannt wann die Eintracht von Main, die fieberhaft den nächsten Übungsleiter sucht, auf die Ausnahmetrainerin aufmerksam wird. Mindestens so überzeugend unsere B-Juniorinnen im Anschluss gegen Erbenheim und einem Kantersieg von 7:2. Damit auch auf dem Papier und mit einem Spiel Rückstand Tabellenführer in der Regionen Liga Wiesbaden. Ausnahmespielerin Marlina Fuhrmann schnürte mit einem lupenreinen Hattrick in Halbzeit I das Paket, das Alina Sutschet, Olivia Holt und Elisabeth Iflinger mit einem Doppelpack, nicht nur verpackten, sondern mit ganz viel Schleifchen ausgestattet zur Post brachten und dem Klassenleiter Wagner zustellten. In Kelsterbach war es die Mentalität, gestern kam auch noch spielerische Klasse dazu, so dass Olli Verchin angstvoll auf den kommenden Donnerstag blickt, wo ein Trainingsspiel der Juniorinnen gegen Ollis D-Jugend stattfinden wird. Wie war das noch mit dem Montag? Da war ja auch noch Bundesliga in Mainz, mit einem kuriosen Elfmeter, der an den Bratwurstständen zur Halbzeit teilweise gar nicht wahrgenommen wurde und die 05er in Führung brachte. Damit eroberten die Mainzer Platz 15 der Tabelle. Da wurden zu Beginn der zweiten Halbzeit 80 Tonnen Klopapier auf das Feld geworfen, um gegen den aus Fansicht unsäglichen Montag zu demonstrieren, dabei ist doch dem letzten klar, dass wenn man den Dreier holt, die Spiele auch Dienstag um 14.30 Uhr stattfinden könnten. So haben "wir" gestern Abend insgesamt 9 Punkte (inkl. dem Karnelvalverein) geholt und schlussendlich noch den Segen von höchster Stelle für unsere Trainerwahl ab nächster Saison bei den Aktiven bekommen. Kein geringerer als Jahrhunderttrainer Franz Peter März, traf in Mainz Thorsten Becht (Bild) und diskutierte mit ihm über 10 Minuten die weite Welt des Fußballs, so dass dem nebenstehenden Tastenhauer mehrfach schwindelig wurde, unterlegt mit der eigenen Gewissheit Lichtjahre von der Kompetenz der Protagonisten entfernt zu sein. Was gibt es also gegen den Montag einzuwenden. Nichts - aber auch gar nichts, zumindest solange man die Punkte einfährt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok