VerbandsligaNach dem Abpfiff in Würges und der damit verbundenen Gewissheit, am goldenen Grund die Aufgabe an diesem Spieltag nicht erfüllt zu haben, war die Laune des Trainers, der Mannschaft und allen mitgereisten Fans am vermeintlichen Tiefpunkt angelangt. Diese 2:3 Niederlage war aus der Sicht der Redaktion zwar nicht verdient und doch müssen wir akzeptieren, dass im Mannschaftssport Fußball individuelle Fehler für das Ergebnis, das später in der DFB App gemeldet wird, oftmals ausschlaggebend sind.

Damit nicht genug. Kurze Zeit später kam die Information über die Niederlage unserer zweiten Mannschaft in Aarbergen über WhatsApp, dem Austauschmedium unseres Vertrauens, das wir alle lieben, aber uns just in diesem Momentum gestohlen hätte bleiben können.

Somit der Aufstieg in die Verbands- und Kreisoberliga unserer Teams vertagt und in Frage gestellt. Am Ende einer Saison sind nicht nur die Beine der Spieler schwer, sondern auch die Köpfe der Beteiligten fühlen sich ausgebrannt an. In diesen Minuten, wenn die Fußballwelt in Trümmern liegt, Ziele in Frage stehen, ein halbleeres Glas auf dem Tische der Verzweiflung kümmerlich vor sich hin vegetiert und der Mut, der uns über diese Saison getragen hat, wie selten in der Geschichte unseres Vereins, aus einem herausgequetscht wird, kommt aus dem Nichts, gespenstisch unspektakulär, fast zeitgleich die Nachricht, dass weder die SG Oberliederbach, noch der FC Bierstadt punkteten und sich somit die Situation bei 3 ausstehenden Spielen nicht verschlechtert, sondern am Ende auch noch wesentlich verbessert hat.

Es sind genau diese Momente, die einem klar machen, dass man selbst nicht immer alles in der Hand hat und die uns am kommenden Samstag um 17.30 Uhr einen Matchball bescheren, das Heimspiel gegen Elz zu gewinnen und nach 1986 wieder in die Verbandsliga aufzusteigen. Damals in Sossenheim vor ausverkauftem Hause, als Peter Berg uns in die damalige Landesliga köpfte, wurde Geschichte geschrieben. 33 Jahre später, am Dienstagmorgen wünscht sich der Autor einfach nur, dass es endlich Samstagabend werde und unsere Mannschaft das zu Ende bringt, was niemand ernsthaft für möglich gehalten hat und dass es neue Helden geben werde, für die Ewigkeit in unserem Verein.

Egal wie, 3 Punkte machen und aufsteigen. Sind wir bereit dazu? Bekommen wir von den Rängen die Unterstützung, die wir brauchen? Wir werden es erleben. Pflichtprogramm für jeden Fußballfan. Wer da nicht dabei ist, dem ist nicht mehr zu helfen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok