Da hat die zweite Mannschaft spielfrei und wir sind so schlau als wie zuvor. Nach 3 Spielen und 9 Punkten nehmen sich unsere Aktiven eine Auszeit und fuhren mit einer absoluten Rumpftruppe inkl. einer ganzen Amada von Spielern aus der 2. Mannschaft nach Beuerbach und dieser Qualitätsverlust war nicht im Ansatz zu kompensieren.

So kam es zu einem 0:8 Desaster und man muss den Spielern die sich zur Verfügung gestellt haben, wirklich einen Dank ausprechen. Ergo es rumort im Mannschaftsgefüge, denn neben den vielen Verletzten hätte der ein oder andere sicherlich auflaufen können, wenn die Prioritäten in die fußballerisch richtige Richtung gelenkt worden wären. Nach der Osterpause wird sich dann zeigen, ob wir die Einheit wiederfinden und zum nächsten Spiel gegen Walsdorf jetzt jeder mitzieht und sich in den Dienst der Mannschaft stellt. Wir sind dem temporären Ziel den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen ganz nah. Alles andere zählt nicht mehr. Also anpacken, um dann schlussendlich den Mund abzuputzen und sich auf die nächste Saison vorzubereiten.