C1

Nach dem schlechten Abschneiden in den Punktrunden am Wochenende und dem weiteren Rückschlag für unsere B-Jugend am Montag Abend gegen Hünstetten-Würges (0:1) kehrt wieder ein Stück Normalität an den Wiesweg zurück, denn unsere C1 zeigte im Viertelfinale des Kreispokals gegen Hohenstein, was in ihr steckt und fertigte im Pokalwettewerb nach Winkel (5:1) den zweiten Gruppenligisten aus Hohenstein mit 6:0 ab und schickte damit frustrierte und ratlose Gäste auf den Nachhauseweg. Nachdem bereits unsere C2 der zweiten Mannschaft der Hohensteiner am Sonntag mit 3:0 die Grenzen aufzeigte, bleibt die Gewissheit, dass Hohenstein mit diesen beiden Mannschaften in 140 Minuten nicht ein Tor auf unserer heimischen Spielstätte erzielen konnte und man muss es so klar sagen, in beiden Spielen hoffnungslos unterlegen war.

Was das mit Gruppenliga zu tun haben soll, muss man sich wirklich fragen und man kann nur erahnen, welche großartige Rolle unsere C-Jugend in derselben gespielt hätte, wenn man in der letzten Spielzeit von Anfang an mit der nötigen Ernsthaftigkeit in die Liga gestartet wäre. Aber so ist der Fußball und der Schnee von gestern weht um die Nase des Autors, der schlecht die eingenisteten Geister der Vergangenheit los wird. Ab 18.30 Uhr sah man am Wiesweg einen Klassenunterschied zwischen beiden Teams und erlebte einen niemals gefährdeten Sieg der Orfianer durch Tore von Sarris, Tischler, März, einem Eigentor und darüber hinaus schlug die Mensch gewordene Torfabirk Tolga Erdinli vorsichtshalber gleich doppelt zu. Und das ohne den verletzten Strategen Lang und Torhüter Dustin Langer. Am Samstag um 15.00 Uhr steigt zuhause das Punktspiel gegen Walluf, ein Spiel dessen Bedeutung nicht hoch genug anzusiedeln ist und bei dem unsere Mannschaft die gleiche Leistung abrufen muss wie gestern, denn es wird nicht leicht im Derby, gewannen unsere Nachbarn auch ihr Pokalspiel gegen Idstein mit 3:1 ... Idstein, das sind doch die, die uns am Samstag in der Liga geschlagen haben?!?!?! Genau die, nur mit dem Unterschied, dass wir gegen Walluf sicherlich keine Motivationsprobleme haben werden. In dieser Form allerdings müssen wir uns auch keine Sorgen machen. Einfach den Fuß auf dem Gas lassen und die drei Punkte einfahren. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok