Unsere erste Mannschaft hat immer noch die Chance auf einen Relegationsplatz zur Gruppenliga und steht im Pokalfinale des Rheingau-Taunus Kreis. Hannes Illner und seine Mannen verteidigen den Platz an der Sonne in der Kreisklasse C und stehen kurz vor dem Aufstieg in die B-Klasse. Letztlich werden beide Entscheidungen knapp ausgehen und aus jetziger Sicht wird es bis zum letzten Spieltag andauern, bis die entsprechenden Entscheidungen gefallen sind. Alles nach Plan sollte man meinen. Gestern dann das Spitzenspiel unserer 1. Mannschaft gegen den Tabellenführer der Kreisoberliga aus Beuerbach und man traute seinen Augen nicht, dass wir auch gegen diesen Hochkaräter die bessere Mannschaft waren und eine Vielzahl an Torchancen nicht zum Sieg nutzen konnten, sondern am Ende ein schmeichelhaftes 0:0 für die Gäste rausgekommen ist. Das sind die schwierigen Momente, die es gilt beiseite zu drängen und immer wieder aufzustehen, obwohl in der Liga diese Saison nicht ganz optimal gelaufen ist und wir alle das Gefühl haben, dass auf Grund der hohen sportlichen und sozialen Kompetenz unseres Kaders bis zum heutigen Tag mehr drin gewesen wäre. Und trotzdem am Ende sind es noch 15 Punkte die zu vergeben sind, davon 6 gegen unmittelbare Konkurrenten um den 2. Platz der KOL, der zur Teilnahme an den Entscheidungsspielen einlädt - um das Ziel (Relegation zur Gruppenliga) zu erreichen. Dazwischen das Pokalfinale am 05.05.2016 gegen Wallrabenstein, dass wir uns auf Grund von hervorragenden Leistungen gegen die Rama und Wörsdorf, also gegen Mannschaften die eine, bzw. zwei Ligen über uns hospitieren, mehr als verdient haben. Jetzt folgen die entscheidenden Wochen in der Liga und das Pokalfinale. Mit anderen Worten gesprochen, ist es klar, dass am Ende die vorne sind, die jetzt alles in die Waagschale werfen und den Erfolg am meisten wollen. Der Mann dessen Finger die Tastatur glühen lässt, hat irgendwie das Gefühl, dass wir unsere Ziele erreichen werden, denn der Glaube an die Trainer und die Mannschaft ist nicht kleiner geworden, sondern auf Grund der Leistungen in den letzten Spielen sogar noch weiter nach oben geklettert. Nach der gefühlten Niederlage gegen den Tabellenführer gestern, ist das Bedürfnis groß der Mannschaft und dem interessierten Leser das mitzuteilen. Packt es an Freunde. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok