[Spielbericht] In einem Spiel, dessen Tempo ziemlich unter den schwülwarmen Witterungsbedingungen litt, zeigten die Eltviller von Beginn an, dass sie nicht Willens sind, ihre gute Ausgangsposition in Hahn zu verspielen.

Der Gegner wurde gut unter Druck gesetzt, so dass Basti Pnischeck nach einigen vorausgegangenen Fehlversuchen in der 18. Minute mit einem schönen Volleyschuss das 1:0 erzielen konnte. Als Nico Gerhard in der 30. Minute mit schönem Hackentrick von Patrick Füll auf die Reise geschickt wurde, wusste sich ein Hahner Verteidiger nur mit Foul im Strafraum zu behelfen. Den berechtigten Elfmeter verwandelte Patrick Füll sicher zur vorentscheidenden Führung. Bis zur Pause tat sich aufgrund der Hitze nicht mehr viel. Eltville musste nicht mehr und Hahn war nicht in der Lage aus der Passivität der Gäste Kapital zu schlagen.

Nach der Pause beherrschten die Buben das Spiel ohne sich allerdings zwingende Möglichkeiten erspielen zu können. Auch die Hahner hatten sich wohl mit der Niederlage abgefunden, was im Endeffekt zu einem besseren Sommerkick führte. Einzig der eingewechselte Daniel Jurka setzte mit seinem Alleingang 5 Minuten vor Schluß  nach schönem Pass von Max Reichelt nochmals Akzente und schloss mit einem schönen Schluss von der Strafraumgrenze zum 3:0 Endstand ab. Der Sieg brachte die Eltviller nach dem aktuellen Spieltag auf Platz 2 der Tabelle, was so wohl keiner für möglich gehalten hatte.

Fazit: Auch solche Spiele müssen gewonnen werden. Die nächsten Spiele gegen Presberg, Rauenthal und Neuhof werden zeigen, was der gute Start der Spvgg wirklich wert ist überrascht

 

Aufstellung: Jung, Bartz, Movagharnia, Thören, Riedel, Gerhard, Reichelt, Günther (64. Jurka), Pnischeck, Zupke (81. Klärner), Füll, P.