Jetzt hat es auch die Buben erwischt. Nach der absolut schwächsten Saisonleistung verliert die Spvgg ihr erstes Saisonspiel gegen sehr diszipliniert auftretende Gäste verdient mit 1:3...

Schon in der ersten Hälfte kamen die Gastgeber nicht zu ihrem gewohnten Spiel und mussten mehrfach ihr Glück und das Geschick ihres Torwarts David Jung  in der Defensive strapzieren. Doch auch dieser war nach 20 Minuten machtlos, als ein Gästestürmer allein vor ihm auftauchte und den Ball platziert im langen Eck unterbringen konnte. Eltville erspielte sich in der ersten Hälfte nicht eine Torchance und war mit dem 0:1 zur Halbzeit noch gut bedient.

In der zweiten Hälfte versuchten sie es dann über den kampf und hatten Glück, als ein Tackling gegen Christopher Bilngel im gegnerischen Sechzehner vom Unparteiischen als Strafstoß geahndet wurde. Patrick Füll schnappte sich den Ball und verwandelte sicher. Aber trotz des Ausgleichs wollte sich keine Ruhe im Eltviller Spielaufbau einstellen und letztlich besrafte sich die Spvgg dann auch noch selbst. Eltvilles bis zu diesem Zeitpunkt Bester David Jung wollte den Ball schnell in sMittelfeld befördern und übersah einen lauernden Gästespieler, der den zu leicht geschossenen Ball direkt an sienen Sturmkollegen weiterleitet, der keien Mühe hatte Jung zu umspielen und das leere Tor zu treffen. Von diesem Schock erholten sich die Gastgeber nicht mehr und mussten kurz vor Schluß mit dem dritten Treffer die endgültige Entscheidung hinnehmen.

Fazit: So wenig Aufwand reicht gegen keinen Gegner der Klasse um ein Spiel nach Hause zu schaukeln.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok