[Spielbericht] Auf dem engen Hartplatz in Presberg machten die Eltviller ein gutes Spiel und standen am Ende trotzdem nicht nur mit leeren Händen, sondern auch mit einer deftigen Niederlage da.

Beide Mannschaften begannen vorsichtig und lieferten sich ein Duell ohne groß Höhepunkte, bis Sascha Prodanovic im Anschluss an einen Eckball per Kopf die Führung für die Gastgeber erzielen konnte. Eltville nicht geschickt konnte postwendend antworten, als Christopher Bingel einen Freistoß von Patrick Füll verwerten konnte. Als Mahir Sahin kurz darauf eine Unsicherheit in Eltvilles Abwehr mit einem fulminanten Schuß in den Winkel ausnutzte, war Presberg wieder in Front. Eine gelb-rote Karte für den ehemaligen Eltviller Rafael Rak brachtre Eltville zurück ins Spiel. Aber weder Patrick Füll vor der Pause, noch sein Bruder Mirko wie auch "Bomber" Bingel nach der Pause schafften es nicht, den Ausgleich aus kürzester Entfernung zu erzielen. Als Eltville Max Reichelt ins Mittefled zog und somit auf volle Offensive setzte, entscheidete ein weiterer Treffer von Sascha Prodanovis das Spiel zuguunsten der guten Gastgeber. Das 4:1 war nur noch für die Statistik, da sich die Buben zu diesem Zeitpunkt schon aufgegeben hatten.

Fazit: Mit ein wenig mehr Glück kommt auch der Erfolg zurück. Vielleicht schon am nächsten Sonntag gegen Walluf!

Aufstellung: Thiemig, Motoruga, Movagharnia, Reichelt, Gerhard, Foth, Riedel, Füll, M., Pnischeck (70. Kopplow), Bingel, Füll,P.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok