Unglückliche 1:2 Niederlage gegen Gladbach/Hausen

Eltville unterliegt Gladbach/Hausen mit 1:2 in einem Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte. Eines der schlechteren Saisonspiele geht verloren, weil Eltville es nicht schafft nach der 1:0 Führung  Beton anzurühren.

Kein schönes  Fußballspiel konnte man an diesem Sonntag auf dem Sportplatz am Wiesweg sehen. Zwar las sich auf dem Papier das Derby Eltville gegen Gladbach/Hausen, auf dem Platz allerdings fand nur ein müder und trostloser  Kick statt. Fehlpässe und individuelle Fehler prägten das Spiel auf beiden Seiten. Scheinbar schien an diesem Nachmittag die Finalniederlage der Hausener Sportwoche in Vergessenheit geraten zu sein, denn von Wiedergutmachungswillen der Buben war keine Spur zu sehen.
Resümierend kann man sagen, dass sich das Spiel lediglich auf 5 Minuten beschränkte. Passend zum Spielverlauf musste eine Standardsituation für die Eltviller herhalten,  um die 1:0 Führung zu erzielen. Nach einem berechtigten Elfmeterpfiff trat der gerade erst eingewechselte Mirko Füll als Schütze an und verwandelte sicher.
Die Führung schien für die meisten der Eltviller Jungs ein Ruhekissen zu sein. Hausen schaltete nach dem Wiederanpfiff direkt auf Offensive um und konnte so mit dem direkten Gegenzug ausgleichen. Als wäre das nicht genug gewesen folgte mit dem nächsten Angriff der Gäste eine Konzessionsentscheidung des ansonsten gut leitenden Schiedsrichters Annibale. Ein fraglicher Elfmeter wurde zwei Minuten nach Fallen des Ausgleichstreffers sicher ins linke untere Eck verwandelt. Im Anschluss an diese turbulenten fünf Minuten, pendelte sich das Spiel wieder ein. Eltville schaffte es nicht mehr den Schalter umzulegen, sodass Gladbach/Hausen die knappe Führung sicher über die Zeit retten konnte.
Fazit: Ein hässliches Spiel, das diesmal nicht gewonnen werden konnte. Leider fehlten an diesem Nachmittag der unbedingte Siegeswille und der Zug zum Tor um etwas Zählbares am Wiesweg einzubehalten. Hoffentlich ändert sich das bis zum nächsten Sonntag, an dem es gegen den Klassenprimus aus Neuhof geht. ;)
Aufstellung: Thiemig, Kopplow, Movagharnia, Illner, Junglas, Bender, Gerhard, Bingel, Reichelt, Günther, Pnischeck, P. Füll (63. M.Füll)