Unterm Strich geht das 1:1 vollkommen in Ordnung, wenn man die Chancen beider Mannschaften als Gesamtpaket betrachtet. Kurz nach dem Ausgleich der Bierstädter hatten es allerdings die beiden Fülls selbst in der Hand, das Blatt doch noch auf die positive Seite zu wenden.

 

Nachdem die Spvgg Eltville noch zwei Tage zuvor gegen den höherklassigen Gegner aus Weilbach ihr Nachsehen hatte, konnte sie dem Gruppenliganeuling aus Bierstadt mehr als nur Paroli bieten. Vor Allem die neu formierte Innenverteidigung um Philipp Zentner und David Movagharnia imponierte an diesem Montagabend. Gut gestaffelt und hoch konzentriert agierte die Mannschaft aus Eltville, sodass sie bereits nach 15. Minuten verdient durch Patrick Füll auf Vorlage von Chrisi Junglas in Führung gehen konnte. Nach der Halbzeit verschob sich das Spiel zunehmend ins Mittelfeld, ehe Bierstadt in der 65. Minute ausgleichen konnte. Danach ergab sich wieder das aus der ersten Halbzeit bekannte offene Spiel. Mirko Füll vergab freistehend, Patrick Füll traf nur das Quergebälk. Bierstadt vergab indes auch zwei Hochkaräter in der zweiten Halbzeit, sodass das Endergebnis nur Remis heißen konnte.

 

Fazit: Eine Steigerung im Vergleich zum Spiel gegen Weilbach. Die Mannschaft scheint sich nach und nach wieder zu finden und erhofft sich von diesem Spiel viel Positives für die Runde mitzunehmen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok