Auswärtscoup macht die Schmach der letzten Saison vergessen

Angesichts des Spielverlaufs hätte wohl keiner der  Zuschauer gedacht, dass es in den letzten Minuten noch einmal so spannend werden würde. Durch den 2:3 Last-Minute-Anschlusstreffer bekam Hausen noch einmal die Zweite Luft, sodass Eltville beinahe noch um seinen verdienten Lohn gebracht worden wäre.

 

Bereits in der ersten Halbzeit münzte Eltville seine Feldüberlegenheit in zwei sehenswerte Tore um. Nachdem Basti Pnischeck aus freistehender Position kläglich vergab, machte es sein Teamkollege Max Reichelt, nach toller Balleroberung von Christopher Bingel, besser und erzielte durch einen Heber das 1:0. Es bleibt die Frage offen,  ob Reichelt in dieser Situation nicht im Abseits gestanden hatte. In der 40. Minute machte es Pnischeck besser. In einer drei gegen eins Kontersituation bekam Basti Pnischeck den Ball von Mirko Füll mustergültig serviert, sodass unser Stoßstürmer mit einem gekonnten Vollspannschuss, der nicht ganz unhaltbar für den Hausener Keeper schien, auf 2:0 stellen konnte. Leider verletzte sich in dieser Situation Mirko Füll am Sprunggelenk und musste gegen Marco Zupke ausgetauscht werden (gute Besserung an dieser Stelle).  Zwei brenzlige Situation musste Eltville in der ersten Halbzeit überstehen. Zum Einen, als sie unsortiert, aber mit gemeinsamer Kraft den Ball nach einer Ecke über den Kasten befördern mussten, zum Anderen einen gefährlichen Freistoß durch Fabio Laufen, den David Jung mit den Fingerspitzen über die Latte lenken konnte. Nach der Halbzeit bot sich den Zuschauern dann ein offener Schlagabtausch, wobei Eltville stets dem 3:0 näher schien als die Heimmannschaft dem Anschlusstreffer. Max Reichelt scheiterte freistehend am Pfosten und hätte damit bereits die Vorentscheidung herbeiführen können. Doch wie so oft im Fußball können optische Überlegenheiten täuschen. Ein Freistoß aus halbrechter Position wurde im 16er mit dem Ellenbogen vor dem Gesicht abgewehrt, sodass dem Schiedsrichter David Neugebauer nichts anderes übrig blieb als auf den Punkt zu zeigen und Hausen einen Elfmeter zuzusprechen. Koerner verwandelte den fälligen Strafstoß abgeklärt. Durch den 1:2 Anschlusstreffer wirkte die Eltviller Abwehr im Folgenden mehr und mehr verunsichert. Durch gefährliche Standardsituationen kam Eltville oftmals in Bredouille  und konnte sich bei Jung und Kopplow, der einmal sehenswert auf der Linie klärte, bedanken, dass die 2:1 Führung weiterhin verteidigt wurde. In der Sturm und Drang Phase der Heimmanschaft konnte unser Bomber  Bingel nach einer Freistoßflanke von Zentner mit einem Seitfallzieher gegen die Laufrichtung auf 3:1 stellen. Dieses Tor, falls es denn aufgenommen worden wäre, hätte den Titel Amator des Monats redlich verdient. Für die meisten Spieler des Sulzbachtals schien der Drops gelutscht, zumal man sich mit der zwei Tore Führung im Rücken aus dem Klammergriff der Hausener befreien konnte und vermehrt zu Torchancen kam. Basti Pnischeck scheiterte bei einem Konterversuch an der Latte und hätte, ähnlich wie Reichelt beim Stand von 2:0, die Vorentscheidung herbeiführen können. Doch wieder einmal  weit gefehlt. Aus einer bereits geklärten Situation kam der Ball erneut in den Eltviller Strafraum, sodass Dominik Laufer mit einem gekonnten Volleyschuss ins linke untere Eck verkürzen konnte. Ärgerlich für Eltville, denn so wurden die letzten Minuten zu einem bitteren Bangen auf den Schlusspfiff. Hausen drückte weiterhin auf das Eltviller Tor, schaffte es allerdings nicht, sich noch weitere zwingende Chancen herauszuarbeiten. Deshalb blieb es auch nach 90. +3 Minuten beim Stand von 3:2.

Fazit: Nichts für schwache Nerven an diesem Donnerstagabend.  Eltville hätte frühzeitig den Sack zu machen können, ließ den Gästen aber immer wieder die Chance doch noch einen Punkt einzufahren. Mund Abbutze und weiter geht’s am Sonntag bei Bruthitze im Kurort Bad Schwalbach.

Aufstellung: Jung, Kopplow, Illner, Zentner, Günther, Gerhard, Bingel, Reichelt,Füll ,Horne, Pnischeck. Eingewechselt: Zupke, Droste, Schäfer.Ausgewechselt: Füll, Reichelt, Zupke