Die Resis festigen ihre Aufstiegsambition

Eltville, 07.04.2013 – Klar und zu keinem Zeitpunkt gefährdet, konnten die Resis den mittlerweile zwölften Sieg der Saison einfahren. Einzig und allein die Chancenverwertung war mehr als mangelhaft. Mit der nötigen Konsequenz und der nötigen Konzentration, hätten sich die Heftricher nicht beschweren dürfen, wenn sie gar zweistellig nach Hause gefahren wären.

Bereits zur Halbzeit war der Drops gelutscht. Ein Eigentor, Christian Bär und Roberto Politino stellten bereits auf 3:0 zur Pause. Dabei wurden noch zahlreiche Großchancen durch Jurka, Jung und Politino liegen gelassen. Ein ähnliches Bild bot sich den Zuschauern in Halbzeit zwei. Ebenfalls eine katastrophale Torquote, aber eine absolute Feldüberlegenheit. Wiederum ein Eigentor und der zuvor mehrmals scheiternde Daniel Jurka waren die Höhepunkte in Halbzeit zwei. Ein absolut verdientes Ergebnis, das auch in der Höhe vollkommen in Ordnung geht.

Fazit: Die Resis scheinen in der Breite wesentlich besser aufgestellt als letzte Saison. Man bekommt das Gefühl, dass die selbst auferlegten Ziele tatsächlich umgesetzt werden können. Dies gilt es am kommenden Sonntag im Topspiel gegen die TuS Huppert zu beweisen.

Aufstellung: Baier, Bender, Thoeren, D.Jung (Reuther), Droste, Korn, M.Füll, Bär, Politino, Jurka (Üstün), Vollmer (Stettler)