Am Samstagmittag ging es zum 3. Auswärtsspiel nach Hohenstein. Nach der 0:7 Niederlage sollten wir an diesem Tag als Favorit die 80 Minuten bestreiten.

Aber Hohenstein machte in den ersten Minuten gewaltig Druck. In der 5. Minute hatten sie eine gute Chance, die aber am Außennetz landete.

Wir konnten uns nach 5 Minuten allmählich fangen und begannen, das von Trainer Thorsten geforderte Kurzpasspiel, durchzuführen.

Immer wieder erspielten wir uns Freiräume und gute Torchancen; aber diese blieben vorerst ungenutzt. Tobi, Micha, Oskar und Thomas hatten die besten Möglichkeiten nach einer halben Stunde.

In der 27. Minute dann die Führung für Eltville. Nach einem schönen Doppelpass zwischen Michael und Tobi, spielte Micha uneigennützig den Ball an der 5er Kannte quer, wo Malte zu seinem ersten Saisontor diesen in den leeren Kasten einschieben konnte.

Mit der Führung im Rücken gleich das 2:0. Nach einer herrlich getretenen Ecke von Thomas, sprang Tobi am 16er hoch und köpfte den Ball überlegt in den linken, oberen Winkel.

Das 2:0 war auch gleichzeitig der Pausenstand.

Nach der Pause dann zu viele Ungenauigkeiten und Schludrigkeiten. Und so war es kein Wunder, dass aus einem ungefährlichen Befreiungsschlages, dass 2:1 fiel. Aus 40m klatschte der Ball an die Latte und den Abstauber erwischte die Nummer 10 von Hohenstein als Erster.

Ein völlig unnötiges Gegentor. Im direkten Gegenzug, wurde dann wieder der 2 Tore Vorsprung ausgebaut.

In der 64. Spielminute nahm sich Micha, nach Zuspiel von Malte, den Ball und hämmerte ihn aus 20m ins Netz.

Aber damit nicht genug. Trotz des 3:1 waren wir immer noch unkonzentriert und bekamen völlig zurecht wieder einen Gegentreffer.

Ein schwacher Freistoß wurde von einem Rheingauer abgefälscht und fiel einem JSGler genau vor die Füße. 3:2...

Danach war das Spiel wieder heiß, mehrere gelbe Karten folgten. 2 Minuten vor Schluss, dann die Entscheidung. Tobi holt sich den Ball am eigenen 16er und kann nach einem Foul im Fallen den Ball an Tobi Schultz weiter spielen. Dieser verwandelte dann, nach einem Lauf über das halbe Spielfeld aus 13m halb rechts ganz cool zum 4:2.

Fazit: In diesem Spiel hätte es gar nicht erst spannend werden dürfen.

Einige individuelle Fehler im Defensivverhalten der ganzen Mannschaft und schlechte Chancenverwertung im Sturm. Mit mehr Konzentration hätte ein viel höherer Sieg der Fall sein müssen.

Sei's drum. 3 Punkte sind nun mal 3 Punkte; ein Arbeitssieg.

Aber am Mittwoch, beim Pokalspiel in Bleidenstadt (Bezirksligist), werden solche Fahrlässigkeiten schnell bestraft werden.

Mannschaftsaufstellung: Christopher Weltz – Malte Buhr, Ellis Illert (C), Lars Wippel, Marco Aumüller – Oskar Hagen – Milan Börner, Felix Horn – Tobias Karbach – Thomas Becker, Michael Franzen, Tom Teichmann, Nico v. Stackelberg, Johannes Ott, Tobias Schultz