C Damen

Das immer wiederkehrende Thema in einem Verein ist die Zusammenführung einzelner Abteilung in dem Bestreben eine Gemeinschaft als Ganzes zu sehen und nicht davon auszugehen, dass ein Eigenleben auf lange Strecke den gewünschten Erfolg in sozialer und sportlicher Hinsicht bringen wird. Wir schaffen das mehr und mehr, in dem wir Spieler der Aktiven dafür gewinnen, Jugendmannschaften zu trainieren. Darüber hinaus haben wir eine "Alte Herren" Abteilung, die Freitags nicht nur auf einem unfassbar hohen sportlichen Niveau trainiert, sondern auch die Vereinskasse bei dem ein oder anderen Weizen zum überlaufen bringt. Die für unseren Verein pfeifenden Schiedsrichter werden jetzt ausgestattet und viel wichtiger, werden wir Euch diese auf dieser Website und an einem Abend im Dezember im Vereinsheim auch nach und nach mal vorstellen. Auf der Jahreshauptversammlung war dann auch festzustellen, dass anwesende Spielermütter aus der Jugend, z. B. die Vereinsikone Hannes Illner gar nicht kannten und versuchten, mit träumerischen Augenaufschlägen das Herz des jung anmutenden 2. Mannschaftstrainer für sich in Anspruch zu nehmen. Letztlich kann man da nur froh sein, dass der Mann, dem die Frauen vertrauen, gerade sein Ja Wort gegeben hat und damit sind alle weiteren Spekulation in das Reich der Fabel zu verweisen. Wie auch immer und zurück zum Thema. Besonders große Freude machen uns auch unsere C-Juniorinnen, angeführt vom umtriebigen Andreas Fuhrmann, der mit seinen Mädchen in der Kreisliga A eine gute Rolle spielt und sich über mangelnden Zulauf nicht beschweren kann. Die meisten unserer "Wettbewerber" bieten eine solche Möglichkeit gar nicht an, sondern lassen ihre Mädels solange bei den Jungs mitspielen, solange es eben geht. Dann eröffnet sich eine gewisse Perspektivlosigkeit und wenn Du kein Glück hast und Pech dazu kommt, endet eine Karriere im Frauenfußball alleine schon daran, dass es nicht möglich ist, eine geeignete Mannschaft im akzeptablen Umkreis zu finden. Auch wir sind da noch in der Kinderschuhen, doch mit diesen C-Juniorinnen haben wir ein gutes Fundament geschaffe, auf dem wir weiter aufbauen können. Danke Andi für Deinen Einsatz.