Einen herausragenden 2. Platz erreichte unsere stark ersatzgeschwächte C1 am Pfingstmontag beim hochkarätig besetzten Nahetal-Turnier in Bad Kreuznach.

Das bereits zum 64. Mal ausgetragene und mit 20 Mannschaften aus Kreis-, Bezirks-, Verbands- und Regionalligen besetzte Turnier gilt als das größte Pfingstturnier im Südwesten und sollte unserer C1 zum Ende der erfolgreichen Saison hin einen würdigen Abschluss bieten.

In der Vorrunde traf man ausschließlich auf weitere Kreisligisten. Nach 3 Siegen und einem Unentschieden qualifizierten sich unsere Jungs mit 10 Punkten und 8:0 Toren als Gruppenerster für das Viertelfinale, in dem die Verbandsligamannschaft der Spvgg. Ingelheim wartete. Nachdem die Ingelheimer bereits früh mit 1:0 in Führung ging, bekam sie noch einen Handelfmeter zugesprochen, den Henri aber bravourös hielt. Der schlechte Schiri ließ diesen dann aber wiederholen, doch Henri hielt auch den zweiten Versuch. In der Schlussminute köpfte Phillip dann eine von Yannick hereingebrachte Ecke mit derartiger Wucht aufs Tor, dass der Torwart der Ingelheimer den Ball nur noch ins eigene Netz ablenken konnte. Im Elfmeterschießen wurde Henri dann zum kompletten Held, als er auch noch einen Elfer halten konnte und damit zum Matchwinner für unsere Jungs wurde.

Damit wurde schon deutlich mehr erreicht, als sich das Team vor dem Turnier hatte vorstellen können, aber das Sommermärchen ging noch weiter: im Halbfinale traf unsere Mannschaft dann auf den SV Gonsenheim, dessen C2 in der Bezirksliga und C1 in der Regionalliga spielen. Unser Team spielte auch hier wieder einen herausragenden Fußball mit sicheren Kombinationen, superschnellen Kontern und aufopferungsvoll kämpfender Defensive. In der 10. Minute schickte Phillip Micha mit einem langen Pass auf die Reise und dieser ließ sich die Chance zum 1:0 nicht entgehen. Danach verstärkte Gonsenheim zwar den Druck deutlich, doch unsere Defensive stand heute bombensicher.

Das Finale war erreicht und dort erwartete man die C1 von Hassia Bingen, immerhin Dritter der Verbandsliga und damit zwei Klassen höher spielend als unsere C1. Da  unser Team ohnehin nur mit 12 Mann anreisen konnte und sich Ellis bereits in der Vorrunde verletzte, musste man komplett durchspielen. Bei den kräftezehrenden Spielen in großer Hitze war es dann nicht verwunderlich, dass Bingen das Finale dominierte. Aber unsere Jungs kämpften auch hier bis zum Umfallen, warfen sich in alle Bälle und brachten die Bingener zur Verzweiflung als es 4 Minuten vor Schluss immer noch 0:0 stand. Dann aber traf Bingen doch noch zur 1:0 Führung, die sie dann bis zum Schluss verteidigten (!). Letztendlich ein verdienter Sieg des heute stärksten Teams gegen eine völlig ausgepumpte Mannschaft aus Eltville.

Mit dem Finaleinzug hatte vor dem Turnier niemand gerechnet. Wie sich unser Team heute präsentiert hat, war eine Klasse für sich und macht der Jugendarbeit der Spvgg Eltville alle Ehre.

Wir alle sind wirklich stolz auf Euch !

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

Vorrunde

FSV 06 Bad Kreuznach - Spvgg Eltville 0:2

Tore: 1:0 Michael (8. Minute), 2:0 Michael (16.)

 

Spvgg Eltville - JSG Rheinböllen 0:0

 

JSG Jugenheim - Spvgg Eltville 0:1

Tor: 1:0 Michael (6.)

 

Spvgg Eltville - TSF Bracht 5:0

Tore: 1:0 Tobi (2.), 2:0 Stef (4.), 3:0 Marc (6.), 4:0 Micha (8.), 5:0 Sven (11.)

 

Viertelfinale:

Spvgg Eltville - Spvgg Ingelheim 5:3 n. E (1:1)

Tore: 0:1 Ingelheim (7.), 1:1 Phillip (16.), im Elfmeterschießen trafen Tobi, Yannick, Marc und Michael

 

Halbinale:

Spvgg Eltville - SV Gonsenheim 1:0

Tor: Michael (10.)

 

Finale:

Spvgg Eltville - Hassia Bingen 0:1

Tor: 0:1 Bingen (14.)