Nach einer Gedenkminute für den, in dieser Woche verstorbenen Robert Enke, startete unser Team verheißungsvoll in die Partie. Durch unser gutes Zweikampfverhalten wurde der Gast aus Sonnenberg schon im Ansatz beim Spielaufbau gehindert. Schnell und zielstrebig spielten wir nach vorne. Torchancen blieben trotz aller Bemühungen aber Mangelware. Ein Sonnenberger Freistoß nach 15 Minuten aus etwa 20 Metern, platzierte der Schütze unhaltbar für Marcel unter die Latte. Die 0:1 Führung der Gäste war alles andere als verdient. Mit diesem Rückstand ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel erhöhten wir nochmals das Tempo. Sonnenberg wurde minutenlang in die eigene Hälfte gedrängt. In der 45. Minute dann die herbei gesehnte Erlösung. Niklas L. glich mit einem platzierten Schuss zum 1:1 aus. Damit gaben sich unsere Spieler aber nicht zufrieden. Mit aller Macht drängten wir auf den Sieg. Erst bei einer Zeitstrafe gegen uns, 8 Minuten vor dem Ende, kam Sonnenberg wieder ins Spiel zurück. Obwohl sich nun aber alle mit einer Punkteteilung abgefunden hatten, kamen die Gäste durch einen Distanzschuss drei Minuten in der Nachspielzeit, zum völlig unverdienten 1:2 Siegtreffer. Nach dieser bravourösen Leistung unserer Mannschaft kann man sicherlich sagen, dass wir am zehnten Spieltag in der Gruppenliga angekommen sind. Die weiteren Spiele lassen uns hoffen.

Aufstellung: Marcel M., Zafer S., Daniel K., Jonathan W., Yorick E., Niklas L., Mahir S., Tim D. (C), Tobias S., Florian W., Caroline B., Leo H., Kai P.