Die Verunsicherung war heute in allen Mannschaftsteilen nicht zu übersehen. Nach gutem Start, mit einigen schönen Kombinationen, war es der Gastgeber aus Weilbach, der uns zusehends in Bedrängnis brachte. Nach 15 Minuten erzielte die Germania fast ohne Gegenwehr das 1:0. Kurz vor der Pause rückten wir zu weit in die gegnerische Hälfte auf. Der Gastgeber ließ sich diese Einladung nicht entgehen und erhöhte mit einen schnellen Konter auf 2:0. Wir nahmen uns vor, nach dem Seitenwechsel den Druck im Mittelfeld zu erhöhen. Leider war 2 Minuten später durch einen abgefälschten Ball zum 3:0 alles wieder hinfällig. Im Anschluss verschoss Weilbach gar noch einen Elfmeter. Am Ende waren wir mit dem 6:0 Endstand noch recht gut bedient. Die guten Ansätze im zweiten Durchgang lassen uns weiter auf den ersten Erfolg hoffen. In erster Linie müssen wir die zweiwöchige Pause bis zum nächsten Spiel dazu nutzen, die Verunsicherung aus den Köpfen zu streichen.

Aufstellung: Marcel M., Abraham M., Bastian K., Jonathan W., Theresa P., Niklas L., Mahir S., Tim D (C), Tobias S., Florian W., Caroline B., Leo H., Niklas S.