Wir schreiben die 56. Minute im Spiel unserer D1-Junioren im Kreisligaspiel gegen Hohenstein. Man traut seinen eigenen Augen nicht - unsere Jungs führen verdient und souverän 3:0 – da läuft Topstürmer Finn Amrein alleine auf den Torwart – legt sich den Ball unnötigerweise vom seinem starken rechten auf den linken Fuß

und semmelt das Ding am Pfosten vorbei. Nach einem Bruchteil einer Schrecksekunde fliegt am Spielfeldrand die Assistenten Fahne, gehalten von unserem Geburtstagskind, sportlichen Leiter und D-Jugend Verantwortlichen Werner Orf, auf den Boden und das Mainzer Urgestein tobt an seinem 57. Geburtstag wie selten zuvor .... Im übrigen reden wir hier vom gleichen Orf, der 70 Minuten vorher, dem selben Finn Amrein in der Mannschaftsbesprechung mitteilte: wenn Du dich über 60 Minuten bewegst (und das hat er mehr als genug), dann darfst Du auch zwanzig mal am Tor vorbei hauen – es ist mir egal !!!! Und genau deswegen lieben wir unseren Werner und den Fußball überhaupt. Nein – es war über die gesamte Spielzeit eine herausragende Leistung unseres Teams. Durch die Tore von dem aus der E-Jugend hochgezogenen Laurin Ahlvers zur frühen Führung, dem o.g. Finn Amrein zum 2:0 und durch einen überragenden Heber über den Torwart unserer Gäste, machte Bedrican Cil den Sack dann Mitte der zweiten Halbzeit endgültig zu und damit hatten sie die angestrebten 16 Punkte und machten sich Luft im Abstiegskampf. Glückwunsch an das gesamte Team – Glückwunsch an die Spieler, die mehr und mehr verstehen, um was es im Fußball geht – das hat richtig Spaß gemacht.