Weyer WurstDer Spielbetrieb läuft auch Hochtouren, alle Ligen sind gestartet und man verliert den Überblick zu schnell, so als wenn wir im Tipp Kick gegen Hütchenspieler antreten müssten. Die Wahrheit ist, dass die Redaktion auf Hochtouren arbeitet, teils aktuell auf unseren Facebook- oder Instagram-Kanälen (sehr zu empfehlen) oder eben in der Nachbearbeitung versucht, das Bild für die interessierte Leserschaft ins rechte Licht zu rücken.

Unsere 1. Mannschaft schlägt sich, wie gegen Höchst, quasi selbst und bietet ihre schlechteste Saisonleistung in Weyer, die uns turmhoch überlegen waren und davon profitierten, dass wir Ihnen teilweise die Bälle selbst auflegten. Einzig Torwächter David Jung erreicht Normalform, hielt unsere Truppe im Spiel, so dass es irgendwie spannend blieb. Jonas Feldhaus wurde nach seiner Verletzung eingewechselt, Pascal Bender konnte nicht von Anfang an spielen und Patrick Veith war auf Hochzeit in England und wenn wir nicht alles an Bord haben, dann zahlen wir halt auch mal Lehrgeld und müssten konstatieren, dass das Beste was wir aus Weyer mitnehmen können, eine wunderbare Bratwurst war, die die Gastgeber herrlich zubereiteten und die es sich der Tastenhauer in der Halbzeit, mit einen Hauch Senf, schmecken lies. Schwamm drüber, die 2:4 Niederlage verarbeiten und am Donnerstag in Walluf schauen, dass man im Pokal eine Runde weiter kommt.

In den Kreisligen gewinnt unsere A-Jugend 5:0 auswärts in Born. B-Jugend 4:3 in Geisenheim. Die D2 schafft ein 1:0 Auswärtssieg gegen Orlen II und die Entwicklungen in den Gruppenligen unserer Jugend ist ordentlich, denn die C1 gewinnt in Neuenhain ihr zweites Spiel ungefährdet mit 2:0. Ein Drama spielte sich in Sonnenberg in der D-Jugend Gruppenliga Wiesbaden ab. Unser Team war deutlich besser als der Gegner, schaffte es aber nicht klarste Torchancen zu verwerten, bekommt in Minute 40 ein Gegentor aus dem nichts, spielt mit hoher Intensität und ohne die Ordnung zu verlieren, das Ding bis zum Schluss runter und belohnt sich heroisch in der 3. Minute der Nachspielzeit mit einem Kopfball von Lauris Oltmann und damit zum Unentschieden. Gott sei Dank blieb wenigstens der Trainer cool, lief beim Ausgleich nicht auf den Platz, schmiss nicht die Assifahne in die Luft, stürzte sich nicht in die Spielertraube am Mittelkreis, benahm sich also vollkommen stoisch und gelassen und war nach dem Spiel die Ruhe selbst. Der Leser male sich bitte sein eigenes Bild der Dichtung und der Wahrheit dieser Schilderung, in den herrlichsten Farben selber aus. Wir waren verzweifelt und haben gekämpft, um am Ende mit so einem Happy End gut leben zu können.

Schlussendlich gewann auch noch am Sonntag morgen unsere E1 in Geisenheim mit 7:1, nach wundervollem Fußball. Kleine Ausrutscher bei der C2 in ihrem ersten Spiel gegen starke Orlener und unsere D4 verliert knapp in gegen Kiedrich mit 3:1. Das war es vom Wochenende. Am Donnerstag um 19.30 Uhr dann únsere 1. Mannschaft auswärts in Walluf zum Pokalhit, wir bitten um Unterstützung. Da ist die Wurst zwar schlechter als in Weyer, aber vielleicht bringt es uns ja sportlich weiter. In diesem Sinne, einen guten Start in die Woche.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok