Es war wenig los am Wochenende im Jugendbereich unserer Spvgg aus Eltville, so dass es demjenigen, der die Penetration der Website in den letzten Wochen zurecht als verbesserungswürdig empfand, die Klarheit in die Augen treibt, dass es keinen besseren Auftakt gibt, der Sprachlosigkeit ein Ende zu setzen. Der Start ins verlängerte Wochenende verlief für unsere Kicker aus der Gruppenliga sehr unglücklich, denn nach 5 Spielen ohne Niederlage und aufsteigender Form in den letzten Wochen, konnte die Mannschaft in den ersten 30 Minuten im Spiel gegen biedere Hornauer nicht im Ansatz an die bisher gezeigten Saisonleistungen anknüpfen und lag zur Halbzeit verdientermaßen mit 0:1 hinten. Im zweiten Abschnitt deutlich griffiger im Spiel nach vorne, aber ohne sich letztlich großartige Torchancen rauszuarbeiten, wurde man in der 52. Minuten vom Gegner, nach einer Verkettung mehrerer unglücklicher Umstände, wieder bestraft, schafften den Anschluss 3 Minuten vor Schluss und die letzten Minuten inkl. Nachspielzeit entwickelte das Team ein Powerplay, das am Ende aber nicht von Erfolg gekrönt war. Nach 6 Spielen mit 9 Punkten steht die Mannschaft im Mittelfeld in einer ausgesprochen ausgeglichenen Liga in der jeder den anderen schlagen kann und wird sich weiter beweisen müssen. Es ist ein langer Weg in der höchsten D-Jugend Spielklasse in der man lernen muss. Der Verfasser ist sich sicher, dass der Lerneffekt aus den ersten 30 Minuten dazu angetan ist eine Wiederholung auszuschließen und den Blick nach vorne zu richten. Am kommenden Sonntag in Unterliederbach und am Donnerstag in Winkel im Pokal ist die Mannschaft gefordert ihr großes Potential abzurufen. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok