Nach dem vermeidlich schlechten Spiel in der vergangenen Woche gegen Bleidenstadt ( wo wir uns erneut in der zweiten HZ komplett aufgaben ) erhoffte ich heute gegen Kemel Besserung.

Recht schnell zeigte sich wer hier das Sagen hat, druckvoll nach vorne, wo Mahmutcan gleich in der 8ten Min das Führungstor erzielte. Noch im Freudentaumel nutzten die Kemler gleich im Anschluss die Unsortierheit unserer Abwehr zum Ausgleich. Mahmutcan konnte bis zur Pause noch auf 3:1 erhöhen, wobei Tobi zum 2:1 assistierte.

In der Pause gelobten die Jungs, teamlich zu spielen wo Tom gleich zu Anfang in der 34min auf 4:1 erhöhen konnte. Leider hielt das Abgesprochene nicht lange, erneut versuchte jeder sich in Szene zu setzen und suchte ständig das 1:1! Ballverluste waren dementsprechend häufig, zudem spielten wir nur hohe Bälle, die schwer zu verarbeiten waren ! Das Spiel verflachte so ohne Nennenswertes bis die Kemler in der 52sten min erneut die Unsicherheit in der Abwehr nutzten und zum 4:2 verkürzten (hätte man als Abseits abpfeifen müssen). Erneut war es Mahmutcan, der kurz vor Schluss sein viertes Tor machte und direkt nach dem Anpfiff nutzten die Kemler unsere heute etwas unsichere Abwehr zum Anschlusstreffer und Endstand 5:3.

Fazit: Wir glänzen besonders in Einzelaktionen, der Teamgeist geht auch hier völlig verloren. Wir müssen uns schnellstmöglich darauf besinnen im Verband zu spielen (Spielaufbau-Breite/Tiefe, Verteidigen - geschlossene Viererkette, defensive mitarbeit des Mittelfeldes, Laufbereitschaft ohne Ball usw...)