Mit anfänglichen Startschwierigkeiten fanden die Jungs nicht so ins Spiel und mussten in der 18ten Minute das erste Gegentor hinnehmen. Im Laufe des Spiels stieg der Druck auf Gegners Tor. Chancen am laufenden Band, nur der Ball wollte nicht so ins Netz. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr fiel das auch bis dahin unverdiente Gegentor zum 2:0. Kurz vor dem Ende machten dann die Geisenheimer den Sack zu und erhöhten zum 3:0 Endstand.

Fazit: von Anfang an muss man 100% geben und voll konzentriert sein, die Räume eng machen, den Gegner frühzeitig attackieren und vor allem ballorientiert spielen (das schnelle Umschalten vom Angriff in Verteidigung und umgekehrt)