Im vierten Saisonspiel den dritten Erfolg (5:3 in Steckenroth)

Der Erfolg stand bereits nach einem furiosen Auftakt fest. Nach 7 Minuten landete der Ball über Leon, Flo und Stef bei Max, der das 0:1 markierte. Schon kurz darauf verwertete Flo einen Pass von Stef zum 0:2 (9 Minute). In der Folge rollten weitere Angriffe und Chancen auf das Tor von Steckenroth, die der Torhüter der Heimmannschaft bravourös abwehrte. Erst nach 15 Minuten kamen die Steckenrother durch einen Pfostenschuss zur ersten Torchance. Nachdem wir weitere Gelegenheiten ausließen, kam der Gegner zum zweiten Mal zu einer Chance. Dieses Mal verhinderte die Latte den Anschlusstreffer und eine weitere Torchance wurde von Duan mit einem gekonnten Fußreflex abgewehrt. Mit einer (nur) 2:0 Führung gingen wir in die Pause.

Die zweite Halbzeit begannen wir sehr bestimmend und ließen gleich zu Anfang Ball und Gegner laufen. Einen Eckball von Stef, verwandelte Max mit einem direkten Schuss zum 0:3 (34 Minute). Wir hätten den Vorsprung ausbauen können, doch waren wir vor dem Tor oftmals zu verspielt und vergaßen den Abschluss. So kam es, dass Steckenroth im Spiel blieb und immer wieder auch gefährlich vor dem Tor von Duan auftauchte. Doch die Abwehr um Niklas (Schmidi), Niklas Zell und Leon stand gut und verhinderte den Anschlusstreffer. In der Folgezeit verpassten wir den Sack zuzumachen und vergaben hochkarätige Torchancen durch Max, Luca, Stef, Lionel und Flo. So kam es dann wie es kommen musste. In der 48 Minute erzielte die Heimmannschaft den Anschlusstreffer zum 1:3. Doch 1 Minute Später ging Stef im Slalom an zwei Gegenspieler vorbei und konnte nur noch durch einen Foul des Torhüters gestoppt werden. Den Fälligen Elfer verwandelte Stef souverän zum 1:4. Nach dem Tor schalteten wir einen Gang zurück, ließen den Gegner immer wieder kommen. Eine Unaufmerksamkeit in der 54 Minute führte dann zum 2:4. Unsere Mannschaft ließ sich dadurch nicht irritieren und erzielte mit einem herrlichen Distanzschuss durch Max in der 57 Minute den verdienten 2:5. Mit dem Schlusspfiff verkürzte Steckenroth auf 3:5.

Spieler im Einsatz: Duan, Niklas S., Niklas Z., Leon, Luca, Lionel, Florian, Stef, Max.