MAssfeller

Vorab: Spvgg Eltville bestätigt hiermit offiziell den Transfer von Tormaschine Pierre Massfeller zur neuen Saison ins Emil März Stadion.

Doch eins nach dem anderen......

Es war der 27.05.2018, Ortszeit 16.43 Uhr als Spielertrainer Dennis Kunz ausgewechselt wurde, in den verbleibenden Minuten seine Mannschaft als Spielertrainer zum 3:1 Sieg gegen Bad Schwalbach coachte, damit den abermaligen Aufstieg in die Gruppenliga perfekt machte und zum Eltviller Helden aufstieg. Mit diesem Husarenstück der Saison 2017/18 war der Grundstein für alles das gelegt was Thorsten Becht unnachahmlich weiterführte, mit einer Mannschaft im Schlepptau, die für den Headcoach durch alle Täler und Höhen der Fußballwelt schritt und vor der wir uns im positivsten Rhythmus der Verneigung offenbaren, ohne dass wir auch nur im Ansatz ausdrücken könnten, was wir am liebsten sagen wollen würden, denn die vielleicht als überbordende Gefühlsduselei der Dankbarkeit missdeutete Wahrnehmung eines neutralen Dritten hält uns schluss- und damit endlich davon ab, alles das zu offenbaren ….. was kein Fußballer zu sagen imstande sein würde.  

Bleiben wir beim hier und jetzt ….. Die Saison ist vorbei, erste Neuzugänge wurden bereits vermeldet und doch blieb stets die Frage, wie wir Eric Pascal Bender denn ersetzen wollen?!?!?!

Um es klar zu sagen: Pascal Bender ist mit seiner eigentümlichen Spielweise nicht zu ersetzen, so dass wir bereits vor Monaten einen anderen Ansatz wählten und schlussendlich entschieden, dass wir das Spiel, dass auf ihn zugeschnitten war, verändern müssen, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein. Mit den bisherigen Verpflichtungen von Maurice Pinger und Timo Lauer haben wir dazu den ersten Schritt gemacht, respektive den POINT OF NO RETURN erreicht, der unser Spiel in eine neue Zeit führen wird.

Zurück zu Kunz - als unterstützende Eminenz, die wir immer gerne um Rat fragen, war der Kontakt zum mittlerweile zweimaligen Familienvater Kunz nie abgerissen und bei unserem gestrigen Telefonat (06.04.) formulierte dieser die Empfehlung seinen Cousin Pierre Massfeller von der SG Hoechst ins Emil März Stadion zu holen, verknüpft mit der Idee auch nochmal selbst die Schuhe zu schnüren und unserem KOL Team zu helfen, da wo es nötig ist und wann immer es seine mannigfaltigen Verpflichtungen bei der Familie und im Job zulassen, dabei zu sein. Es fallen einem, ob dieser Familienzusammenführung, die Fliegen mit der Klappe ein und es entsteht eine Situation, die nur Gewinner hervorbringt. Keine 24 Stunden später war der DEAL in trockenen Tüchern.

Pierre Massfeller ist ein Topstürmer. In 181 Spielen der Gruppenliga Wiesbaden erzielte er 160 Tore und der Wiesbadener will es noch einmal richtig wissen und in der Verbandsliga für Furore zu sorgen.

Unser Trainerteam verfügt damit über eine Offensivabteilung, die in Qualität und Breite, dem ein oder anderen Verteidiger hoffentlich den Angstschweiß auf die Stirn treiben wird. Wir lagen mit unseren Transfers in den letzten Jahren meist richtig und versprechen uns mit dieser Verpflichtung weiter oben mitspielen zu können.

Vieles hat sich durch Corona gewandelt, bei uns und allen Wettbewerbern. Dabei geht auch ein dickes Dankeschön an die SG Höchst, die Pierre keine Steine in den Weg legen. Die Karten werden vielerorts neu gemischt und wir glauben, dass unser Blatt nicht ganz schlecht ist. Jetzt müssen wir es nur noch ausspielen und eine Saison bekommen, von der wir heute mehr denn je ausgehen. Herzlich Willkommen Pierre, in Deinem neuen Zuhause am Wiesweg.

Aktuelle Termine

Besucher

1719780
HeuteHeute46
GesternGestern990
Diese WocheDiese Woche2050
Dieser MonatDieser Monat9991
AlleAlle1719780

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.