Cleeberg

Wir schreiben Montag, den 16.08.2021 und noch immer grummelt die unnötige Niederlage am 1. Spieltag unserer 1. Mannschaft gegen Cleeberg tief in uns, vor allem deshalb, weil wir nach dieser mäßigen Vorbereitung schlimmeres erwarten hätten können und schlussendlich ein typisches 0:0 Spiel kurz vor Schluss aus der Hand gaben. Eine Standardsituation in Spielminute 75, mit einem aus dem rechten Halbfeld tückisch gehebelten Freistoß mit dazugehöriger Direktabnahme, den unsere letzte Reihe nicht optimal verteidigte, zwang uns dazu aufzumachen und anzurennen. Dann kam es wie es kommen musste und in der letzten Minute brachte der Gastgeber einen Konter zu Ende. Die Enttäuschung riesig und doch kann man der von zusätzlichem Verletzungspech geplagten Truppe keinen Vorwurf machen, denn es fehlte nicht die Leidenschaft, sondern der Mut und die Cleverness im letzten Drittel des Gegners. Hoffen wir, dass das Team am Samstag im Heimspiel gegen Weyer den nächsten Schritt macht und in der Saison ankommt. Abhaken, trainieren, trainieren, trainieren und den Kopf oben halten. Umso erfreulicher die beiden Ergebnisse unserer 1B und 1C, die ihre jeweiligen Derbyaufgaben gegen den großen FC Kiedrich mit Bravour lösten. Unsere 2. Mannschaft lag zur Halbzeit 2:0 zurück, schickte in der Pause ihre minder talentierten Zwillingsbrüder durch den Hinterausgang nach Hause und zeigte unseren allerbesten Freunden aus dem Kiedricher Windkanal jegliche Grenzen auf. Deider, Kalungi und zweimal Veith die Torschützen, bevor der eingewechselte Amrein in der Nachspielzeit Ergebniskosmetik betrieb. Debüt in den Aktiven vom 17-jährigen Moritz Jansen und erstes Punktspiel unseres KOL Trainers Daniel Dilitz. Glückwunsch! Einen ganz klaren Dreier verbuchte im Vorspiel unsere 3. Mannschaft mit herrlichem Fußball und einer Mischung aus Jung und Alt, die gemeinsam einen wunderbaren, teils überharmonischen Fußball zelebrierten, ganz so als hätten die Protagonisten ein 6-wöchiges Trainingslager, mit verschiedensten Teambuildingmaßnahmen, in einer auf 3.000 Meter gelegenen Fußballkaserne abgespult. Hervorzuheben Tolga Erdinli, den wir aus unserer A-Jugend dazu geholt haben, der (wie Jansen) das erste Mal bei den Aktiven dabei war und mit seinem 1:0 (nach überragender Vorarbeit von Neuzugang Föhr) den Grundstein legte für alles was danach kam. Weiter trafen die Altmeister Horne in der 39. Spielminute und der ewige Nico Gerhard eine Viertelstunde vor dem Ende zum ungefährdeten 3:0. So kann es weitergehen. Danke Jungs!

Aktuelle Termine

Besucher

1896773
HeuteHeute236
GesternGestern988
Diese WocheDiese Woche236
Dieser MonatDieser Monat25486
AlleAlle1896773

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.