C2

Wenn man an die Spvgg und ihre nicht mehr aufzuzählenden Erfolge denkt, wird einem in der allmählich anbrechenden Vorweihnachtsstimmung warm um das rot-weiße Herz. Aber am vergangenen Wochenende möchte man meinen, gab es gemessen an der sonstigen Flutung der Informationsbedarfs unserer Leser, wenig zu vermelden, da viele Ligen schon in der Winterpause verweilen und die überschaubare Spieldichte weiter eingeschränkt wurde, durch Frau Holles spektakulären Auftritt zum 1. Advent, die uns damit am Sonntag (fast) keinen Spielbetrieb vergönnte. Trotzdem wollen wir nicht verschweigen, dass unsere C1 mit dem 9:0 gegen Rüdesheim/Johannisberg am Samstag weiterhin auf dem Weg in die Gruppenliga ist und unsere B-Jugend trennte sich im Spiel der Kreisliga Rheingau-Taunus im Kräftemessen mit Geisenheim 3:3. Darüber hinaus gab es Freundschaftsspiele, z.B. unserer D2 gegen die erste Mannschaft der JFV Walluf, das unsere Buben mit 8:0 gewannen und die D3 Mentalitätsmonster von Udo Ahlvers verloren gegen die JSG Hattenheim/Hallgarten/Oestrich II knapp mit 3:4. Bitter die Niederlage unserer D1 Gruppenligamannschaft gegen die beste Mannschaft dieser Runde - Biebrich 02 - mit 0:1 nach großem Kampf und am Ende mit ganz viel Pech.

Alle anderen geplanten Spiele am Sonntag fanden nicht statt, bis auf eines unserer C2 in Lorch am Sonntagmorgen um 10.15 Uhr auf schneebedecktem Geläuf, dass die Jungs locker und leicht mit 5:0 gewannen und damit weiterhin auf dem Weg zum Meistertitel sind. Diese Mannschaft auf die wir gleich eingehen, liegt in der Tabelle 8 Punkte vor Geisenheim (mit einem Spiel weniger) und Kiedrich fast uneinholbar vorne. Was ist das für ein Team fragt sich der neugierige Leser über das bisher kaum berichtet wurde. Am einfachsten ist es zu erklären, dass wir in unserer C-Jugend insgesamt 22 Spieler haben. Damit kann man keine zwei Mannschaften machen, soweit ist das klar. Trotzdem haben wir mit unserem Jahrgang 2004 (junger Jahrgang C-Jugend) einige ehemalige D-Jugend Gruppenligaspieler in unserem Verein, die wir weiter fördern müssen. Dazu bereiten wir den aktuellen 2005er Jahrgang Gruppenliga schon auf das Großfeld vor, so dass wir neben den Stammkräften der C2 um Kapitän Bong, Schuck, Pantiru, Solger, Niemeyer, Rausch, Weber und Torjäger Sakwerda (alles junger Jahrgang C-Jugend - 2004) immer wieder, vor allem aus dem älteren Jahrgang der D-Jugend (2005) Spieler dazuholen und logischerweise, wenn die Spiele nicht auf einen Tag fallen, auch den ein oder anderen C1 Spieler. Insgesamt wurden mit diesem System in den ersten 13 Spielen der Saison 31 verschiedene Spieler eingesetzt und es funktioniert. Die C2 ging aus den benannten Vergleichen 11 mal als Sieger vom Platz und hat die mit Abstand beste Tordifferenz von + 44. Am letzten Sonntag in Lorch (die spielen 9er Feld) setze sich um 08.50 Uhr von der Schule aus der nächste zusammengewürfelten Haufen in Bewegung, mit dem bekannten Ergebnis und tollem Fußball auf schwierigem Geläuf. Da hilft es schon, dass wir unseren Kindern eine Top Ausbildung mit auf dem Weg geben, denn in bisher allen Fällen sind die 1 - 2 Jahre jüngeren Kicker der Spvgg den Gegnern spielerisch turmhoch überlegen und es macht richtig Spaß zuzuschauen. Am Sonntag trafen Rausch(2x), Prasser, Bong und mit seinem ersten Saisontor Thaddäus Weber für die Gäste, die damit hoch oben thronen in der Kreisklasse Rheingau-Taunus. Hut ab Jungs. Das Bild zeigt Spieler und Eltern, die am Sonntag unsere Vereinsfarben bei Wind und Wetter eindrucksvoll vertraten. DANKE an alle Spieler und Eltern. Das macht richtig Spaß!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok