[Spielbericht] Ein weiteres Kapitel des bisher negativen Verlaufs der Saison schrieben die Resis am Sonntag bei der deutlichen und auch in der Höhe verdienten Niederlage gegen die starke Reserve des TuS Beuerbach.

Obwohl von den Namen her sehr gut besetzt, fehlte es besonders den Führungs- und Schlüsselspielern an diesem Tag an der notwendigen Einstellung, mit der man ein solches Spiel angehen müsste. Nur in der ersten Halbzeit hielten die Gastgeber einigermassen mit, hatten dort aber auch schon Glück, dass die Gäste nur 2 ihrer zahlreichen Chancen in Tore ummünzten. Kurz vor der Pause konnte Peter Jung per Foulelfmeter das schmeichelhafte 2:1 erzielen. Nach der Pause wurde der Leistungsunterschied, der zumindest an diesem Tage bestand, noch deutlicher. In den ersten 25 Minuten konnten die Gäste durch den agilen Sturmtank Weyershäuser drei weitere Eier ins Netz des ziemlich alleingelassenen Torhüters Graf legen und entschieden das Spiel bereits frühzeitig. Dem eingewechselte Marco Scholl war es dann vorbehalten, in der 81. Minute Ergebniskosmetik zu betreiben, als er eine Vorlage von Julian Kube mit einem schönen Flachschuss aus 16 Metern vollendete. Den Schlusspunkt setzen aber wieder die Gäste mit dem Treffer zum 2:6 Endstand. Die Resis sind nach dem Spieltag nun Tabellenletzter und hoffen, dass sie nach dem spielfreien Wochenende am 12. September Zählbares bei der Reserve des Ortsnachbarn SG Rauenthal/Martinsthal holen können.

Aufstellung: Graf, Bauer, Bender, Baier, Jung, Kopplow, Bär, Kube, Droste, Reuther (Ruppenstein, Scholl, Krechel)