Ausscheiden im Viertelfinale

Die Resis schaffen es bis ins Viertelfinale der Kreishallenmeisterschaft und verlieren unglücklich mit 2:4 gegen den späteren Finalisten TSV Bleidenstadt.

Die Kuriosität des Turniers spiegelt sich in dieser unverdienten Niederlage wider. Zuvor war Eltville seinen Konkurrenten stets spielerisch unterlegen, schaffte es aber irgendwie als bester Drittplatzierter der drei Vorrundengruppen in das Viertelfinale einzuziehen. Im Viertelfinale war es umgekehrt, Eltville war die spielbestimmende Mannschaft und verpasste es einen vorentscheidenden Vorsprung herauszuarbeiten. Bleidenstadt hingegen konterte die Eltviller Buben gekonnt und effektiv aus. Sieger des Turniers wurde verdienterweise der FV Geisenheim 08. Zu erwähnen sei noch die Disqualifikation der SG Meilingen, diese trat ausschließlich mit erste Mannschaftsspielern an und wurde nach ihrem zweiten hohen Sieg vom Turnier ausgeschlossen.

Vorrunde:

Spvgg Eltville – SG Meilingen 3:0 (kampflos)

Spvgg Eltville – SV Neuhof 2:2

Spvgg Eltville – Bosporus Eltville 1:4

Spvgg Eltville – TUS Beuerbach 4:3

Viertelfinale:

Spvgg Eltville – TSV Bleidenstadt 2:4

Es spielten: Labouvie, Schenk, Freudenschuss, Bender, Korn, Christ, Politino, Arabaci, Jung