C2 Meister2

Die nächste Meisterschaft lässt die Gemeinde unseres Vereins innehalten und reflektieren woher wir kamen und wohin wir gehen werden. Unsere C2 (Meisterfoto) und das meint derjenige der sie betreut, ist keine Mannschaft im traditionellen Sinne einer Fußballmannschaft und wer sagt, dass dieser zusammengewürfelte Haufen, bei dem wir insgesamt 32 Spieler zum Einsatz haben kommen lassen,der Querschnitt unseres Vereins aus den Jahrgängen 2003 - 2006 ist, der liegt goldrichtig. Die festen Bestandteile um Kapitän Heinrich Bong, Tim Schuck, Ben Solger, Tom Rausch, Alex Pantiru, Tom Sakwerda und Thaddäus Weber haben allesamt eine große Saison gespielt und sich weiterentwickelt. Ein ganz großes Kompliment geht aber auch an unsere D-Jugendspieler, die immer wieder zum Einsatz kamen (6 Spieler am Samstag) und stellvertretend für alle anderen wollen wir den Herren Fodor, Schäfer, Süs, Prasser, Michely und Kosche danken und ebenfalls Glückwunsch sagen für die Meisterschaft. Damit haben wir in der C-Jugend alles gewonnen, was möglich war: 2 Meisterschaften und den Pokalsieg.

Unsere B-Juniorinnen spielten am Samstag gegen Hofheim 1:1, in einem unfassbar spannenden Spiel um die Meisterschaft und damit ist die Entscheidung um die Schale vertagt auf den kommenden Sonntag in einem echten Finale um 11.00 Uhr auf dem Kunstrasen von Kastel 06 gegen den gleichen Gegner. Ob das die Nerven der Spielerinnen, Eltern, Fans etc. mitmachen, scheint - Stand heute - fraglich, aber es wird gehen müssen und Emrah Güngör wird sicherlich den Überblick behalten und den Sieg einfahren. Wie haben wir schon mehrfach im Informationsdschungel dieser Seite festgestellt: Von Güngör lernen, heißt siegen lernen. Damit ist auch zu diesem Thema vorerst alles gesagt.

Unsere 1. Mannschaft und Wallrabenstein werden die 2 Mannschaften sein, die sich um den direkten Aufstieg in die Gruppenliga in einem Fernduell bewerben. Schlangenbad verlor zuhause gegen Wallrabenstein mit 1:6 (was war denn da los?) und die Mannen um Dennis Kunz kamen aus Aarbergen mit einem 5:0 wieder und liegen immer noch 3 Punkte vor, bei 3 ausstehenden Spielen. Die restlichen Mannschaften mögen dem Autor verzeihen, dass wir nicht näher darauf eingehen können, obwohl das Wochenende durch alle anderen Mannschaften hindurch von Erfolgen gekrönt war. Respekt an alle! Zum guten Schluss möchten wir unserer A-Jugend Respekt zollen: der Rekord unserer C1 mit 24:0 ist pulverisiert - Jannik Pleuger und Janosch Herbst holten ein 26:0 gegen Presberg. Das hatte mit Fußball wenig zu tun, traten die Männer vom Berg mit insgesamt 8 Spielern an, von denen einer in der Halbzeit nachgekommen ist. Da will man sich an den Kopf fassen, aber die Hand geht ins Leere.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok