Kolak

Die Damenwelt wird uns hoffentlich verzeihen, wenn wir diese literarisch hochstehende Eingebung ausnahmsweise denen widmen, die in unseren Breitengraden mittlerweile weniger als mehr das häusliche Zepter schwingen und die doch im Bereich des Runden, das wir gerne im gegnerischen Eckigen sehen, eine Schlüsselposition für den Verlauf der Spielerlaufbahn der eigenen Junioren für sich in Anspruch nehmen dürfen, wenn sie es den wollen.

Stellvertretend für die Ansammlung von Genossen, die mit den Kurzen feiern und leiden, die gleichermaßen bestärken und kritisieren, haben wir uns heute eine wahre Ikone und keinen Geringeren, als den beim kriegerischen Bergvolk in Hallgarten festgesetzten Robert Kolak herausgepickt, der zu seiner aktiven Zeit dem Fußball derartig viel gegeben hat und immer getreu nach Schillers Motto: „Den Menschen macht sein Wille groß und klein“ auf dem Platz handelte, der sich also die überwiegende Zeit fußballerisch mehr mit dem Groben als dem Feinen schmücken musste, aber den Respekt von den Kollegen und den gegnerischen Schienenbeinen immer sein eigen nennen durfte.

Am vergangenen Samstag gegen 15.00 Uhr entstand dieses wunderbare Bild, was wir den Lesern nicht vorenthalten dürfen, mit seinem jüngsten Sohnemann Ben, der wiederum das D I Spiel gegen Oberliederbach in der Gruppenliga Wiesbaden quasi im Alleingang entschied und dessen Anwesenheit in den 60 Minuten für die Mannschaft von Alex Steeg mindestens so wertvoll war, wie Gorbatschow und Kohl zusammen für die Wiedervereinigung der Republik. Das 2:1 gegen Oberliederbach nach dem Siegtreffer von Marcour und der Führung durch Kolak höchstpersönlich war ein Bigpoint, um die Meisterschaftsrunde doch noch zu erreichen, denn in keiner Liga geht es so eng zu, wie in der D-Jugend Gruppenliga Wiesbaden, bei der die U13 unter die ersten drei Mannschaften in ihrer Gruppe mit 7 anderen Teams kommen muss, um nicht in die Abstiegsrunde mit insgesamt 10 Mannschaften zu müssen, von denen wiederrum 5 den Gang in die Kreisliga antreten werden. Vor Stolz platzend präsentierte sich Papa Robert nach dem Spiel, mit einem genugtuenden Blick behaftet, auf der Terrasse der vor dem Margit-Scheffler-Haus verbliebenen Eltern- und Spielergemeinde und genoss den Tag mit dem Kaltgetränk seines persönlichen Vertrauens, nahm dabei die teils mit etwas Neid durchdrungenen Huldigungen der Väterkollegen würdig entgegen, drückte den jungen Kolak eng an sich und ward einfach nur glücklich. Am nächsten Morgen bereits schmückte der Vorzeigevater mit seiner Aura schon wieder das Emil März Stadion und jubelte diesmal seinem Erstgeboren Luka beim ungefährdeten 9:0 gegen Limburg in der B-Jugend Gruppenliga zu, um nach dem einseitigen Kick festzustellen: „Boh, war der Lange gut, aus dem wird auch noch einer“.

Abgerundet am Wochenende hat unsere KOL Truppe die positive Leistungsbilanz des Vereins, die mit Ihrem Sieg durch 2 Olbrich Buden, Schlangenbad locker und leicht wieder nach Hause schickte.

Ergebnistechnisch unerfreulich und doch irgendwie emotional hinnehmbar, die Niederlagen unserer 1. Mannschaft gegen Kinzenbach mit 1:2, zwei frühen Gegentoren, einer roten Karte gegen unseren Torhüter David Jung, aber mit toller Moral unserer Jungs. Ebenfalls hart war die knappe Niederlage unserer A-Jugend in Eddersheim mit 4:5, bei der diesmal 6 Spieler fehlten, zwei B-Jugendliche von Anfang an ranmussten und bei der aktuell die Einsicht kommt, dass auch die Reserven dieser Ausnahmetruppe irgendwann endlich sind. Weiter schmerzlich die Verletzung von Nelly Schumann bei dem D1 Spiel, die sich das Schlüsselbein brach und der wir alle gute Besserung wünschen!!!!

Alles in Allem also ein durchwachsenes Wochenende, bei dem wir feststellen und bekennen, dass der Vater in uns größer ist als alles andere, was es sonst noch irgendwie geben könnte. In diesem Sinne verbleibt die Redaktion für den Moment und wünscht allen Vätern die Einsicht des Wallensteiner Prologs: „Im engen Kreis verengert sich der Sinn … es wächst der Mensch mit seinen größeren Zwecken.“ Bis bald!

Aktuelle Termine

Besucher

1896763
HeuteHeute226
GesternGestern988
Diese WocheDiese Woche226
Dieser MonatDieser Monat25476
AlleAlle1896763

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.